Fortbildung für Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz nach § 9 Abs. 2 der 5. BImSchV

Behördlich anerkannte Fortbildung für Immissionsschutzbeauftragte zur Aufrechterhaltung der Fachkunde gemäß § 9 Abs. 1 Satz 2 i.V.m. § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV

Termin

Mittwoch, 17. November 2021

Sprache

Deutsch

Preis

445,00 € zzgl. MwSt.

Dauer

1 Tag

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Ort

Hamburg

Seminar buchen

Inhouse-Variante anfragen

Skript: Backend Seminare
Skript: Inhaltsübersicht
Skript: Mehr anzeigen

Beschreibung

Wenn Ihr Unternehmen einen Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz bestellen muss, sind Sie als Betreiber gemäß § 9 der 5. BImschV dazu verpflichtet, dass dieser alle zwei Jahre an einer staatlich anerkannten Fortbildungsmaßnahme teilnimmt.

In unserem Tagesseminar befassen wir uns mit allen geforderten Aspekten aus dem Anhang II A der 5. BImSchV. Neben einer Vertiefung der Bereiche der aktuellen Neuerungen im Immissionsschutzrecht und die für Ihren Aufgabenbereich relevanten Neuerungen im technischen Bereich, wird es genügend Zeit für Diskussionen und Praxisbeispiele aus unserer Erfahrung als Berater geben. Gern können Sie uns auch Ihre Fragen vorher zuschicken. Am Ende der Fortbildung erhalten Sie eine Bescheinigung, die Sie der zuständigen Behörde auf deren Verlangen vorlegen können.  

Vorteile

  • Neben den Neuerungen geben unsere Referent/innen, die alle in der betrieblichen Betreuung tätig sind, Ihnen viele praxisrelevante Aspekte mit auf den Weg.
  • Sie bekommen praktische Hilfsmittel in Form von Checklisten für Ihre tägliche Arbeit an die Hand.
  • Unsere Fortbildung ist von der Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg für Immissionsschutzbeauftragte zur Aufrechterhaltung der Fachkunde gemäß § 9 Abs. 1 Satz 2 i.V.m. § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV anerkannt.
  • Sie erhalten den geforderten Fortbildungsnachweis für zwei Jahre für die zuständige Behörde. 

Referenten

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle unsere möglichen Referenten für dieses Seminar vorstellen. Sie sind als Experten täglich für unsere Kunden im Einsatz − sei es als Berater, sei es als Trainer.

Sylvia Häfeli

Juristin

Sylvia Häfeli versteht es, ein zunächst trocken wirkendes Thema - wie beispielsweise Rechtssicherheit im Betrieb - auf anschauliche und interessante Weise sowie für jeden verständlich zu vermitteln. 

Unsere Juristin begleitet Kundenprojekte wie Genehmigungsverfahren und Anfragen mit rechtlichem Hintergrund. Als Referentin und Fachautorin fühlt sie sich vor allem rund um die Themen Umweltrecht, insbesondere Immissionsschutz- und Störfallrecht, zu Hause. 

Peter Duschek

Geschäftsführender Gesellschafter

Peter Duschek ist eine Koryphäe auf dem Gebiet des betrieblichen Umweltschutzes und gibt dem Wort „praxisnah“ eine ganz besondere Bedeutung in unseren Seminaren. 

Als Berater und Trainer ist er täglich bei unseren Kunden in ganz Deutschland unterwegs. Durch seine einprägsamen Erzählungen gestaltet er unsere Seminare besonders anschaulich. Kein Wunder, dass er auch ein gern gesehener Redner auf Kongressen und Fachtagungen ist. 

Monika Bless

SHE-Management

Monika Bless ist eine perfekte Allrounderin – sie kann Arbeitssicherheit, sie kann betrieblichen Umweltschutz und vor allem kann sie beide Themen exzellent verschulen. 

Monika Bless kombiniert ihre Erfahrung als Fachkraft für Arbeitssicherheit mit ihrer täglichen Arbeit im betrieblichen Umweltschutz zu einem Allroundwissen mit großem Praxisbezug. Die Teilnehmer/innen freut das sehr – so gibt es nicht nur Erfahrungsberichte aus erster Hand, sondern auch praxiserprobte Übungen. 

Inhalte

  • Aktuelle Entwicklungen im Immissionsschutzrecht (BImSchG)
  • Neuerungen der Immissionsschutzverordnungen (4. BImSchV, 9. BImSchV, 13. BImSchV, 31. BImSchV, 42. BImSchV)
  • Sonstige relevante Änderungen im Umweltrecht (AwSV, GewerbeAbfV)
  • Betrachtung der BVT-Merkblätter und deren Schlussfolgerungen
  • Aktueller Stand und Neuerungen der Technischen Anleitung (TA)-Luft
  • Überblick zum neuen Störfallrecht (IED- und Seveso-III-RL, StörfallVO)
  • Immissionsschutzbeauftragte in der Praxis
  • Ausblick auf die anstehenden Neuerungen (MCP, 43. BImSchV)
  • Fragen und Diskussionen 

Teilnehmerkreis

  • Immissionsschutzbeauftragte, die ihrer Fortbildungspflicht nachkommen wollen
  • Umweltgutachter, die nach § 15 Umweltauditgesetz ebenfalls einer Fortbildungspflicht unterliegen
  • Fachleute in Industrie, Wirtschaft und Behörden, die sich mit Fragen der Störfallproblematik befassen

Methodik

Eine Mischung aus:

  • Präsentation mit praktischen Beispielen
  • Diskussion und Erfahrungsberichte 

Leistungspaket

  • Kaffeepausen mit Snacks
  • Mittagessen inkl. Getränk
  • Seminarunterlagen

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom VDSI (Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Mitglieder können dort folgende Punkte beantragen:

Hinweise

Alle Teilnehmer/innen sollten die  erforderliche Fachkunde besitzen.

Zeiten

  • Das Seminar findet statt von 8.45 bis 17.00 Uhr.

Räumlichkeiten

Skript: Standort Visuell

Dieser Termin findet in unseren Räumlichkeiten statt.

Alle Termine

Seminar buchen

Kommen Sie zu einem Seminar bei uns im Hause, online oder buchen Sie eine Inhouse-Variante.

Skript: Button Offenes Seminar buchen Seminar buchen
Skript: Button Inhouse-Seminar buchen

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.