Erstellen von Expositionsszenarien für Stoffe – für Registranten und Händler von Stoffen

Sie erfahren, worauf es beim richtigen Aufbau von Expositionsszenarien ankommt und wie welche Inhalte zu übermitteln sind. 

Termin

Donnerstag, 14. November 2019

Sprache

Deutsch

Preis

690,00 € zzgl. MwSt.

Dauer

1 Tag

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Ort

Hamburg

Seminar buchen

Inhouse-Variante anfragen

Skript: Backend Seminare
Skript: Inhaltsübersicht
Skript: Mehr anzeigen

Kundenstimmen

Die kleine Seminargruppe war ideal.
Die Betreuung durch das UMCO-Team und die Diskussionsmöglichkeiten während des Seminars waren ausgezeichnet.
Praxisnah, kompetent und angenehm. Einzelfälle wurden jederzeit besprochen.

Beschreibung

Im Mengenbereich über zehn Tonnen pro Jahr sind Lieferanten von registrierten Gefahrstoffen verpflichtet mit dem Sicherheitsdatenblatt Expositionsszenarien (eSDB) über relevante identifizierte Verwendungen zu informieren. Doch sind Ihre aktuellen betrieblichen Abläufe dafür ausreichend und wo besteht Handlungsbedarf?

Unsere Chemikalienrechtsexperten zeigen Ihnen, wie der richtige Aufbau von Expositionsszenarien auszusehen hat und was Sie bei der Erstellung beachten müssen. Sie lernen anhand praktischer Beispiele zu beurteilen, wie Sie in Ihrem Unternehmen geeignete Abläufe entwickeln können und welche weiteren Instrumente und Kenntnisse vor Ort aufgebaut werden müssen, um den rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden.

Vorteile

  • Sie bekommen praktische Hilfsmittel für die tägliche Arbeit an die Hand.

Referenten

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle unsere möglichen Referenten für dieses Seminar vorstellen. Sie sind als Experten täglich für unsere Kunden im Einsatz - sei es als Berater, sei es als Trainer.

Kerstin Heitmann

Senior Expert REACH

Kerstin Heitmann gelingt es als bekannte REACH-Koryphäe immer wieder, komplexe Zusammenhänge einfach, verständlich und auch noch spannend zu erklären.

Die studierte Chemikerin war von Beginn des ersten Weißbuches an bei dem Thema REACH dabei. Bei uns verantwortet Sie unter anderem strategische Beratungsleistungen für die gesamte Lieferkette, wie die Kommunikation über identifizierte Verwendungen und Stoffe in Erzeugnissen sowie die Gestaltung von Workshops und Trainings.

Florian Steinke

Gefahrstoffmanagement-Experte

Florian Steinke schafft es auf seine ganz eigene Art, komplexen Sachverhalten, wie dem Lesen oder Erstellen von erweiterten Sicherheitsdatenblättern, eine gewisse Leichtigkeit zu verleihen.

Den studierten Biologen und Fachmann für Ökotoxikologie, Umweltchemie und Ökologie sieht man nie ohne ein Lächeln auf seinem Gesicht. Mit seiner freundlichen Art steckt er jeden im Raum an, sei es bei offenen Seminaren im Ingenieurwerk in Hamburg oder bei Inhouse-Veranstaltungen im Betrieb. 

Dr. Nils Pagels

REACH-Experte

Dr. Nils Pagels vermag es, Thematiken im REACH- und Biziodbereich verständlich und anschaulich an unsere Teilnehmer/innen zu vermitteln. Ein passender Spruch an der richtigen Stelle darf natürlich nicht fehlen. 

Der promovierte Chemiker befasst sich täglich mit allen Anforderungen im Bereich REACH, wie zum Beispiel mit der Erstellung von Registrierungsdossiers in IUCLID oder der Verwendungsbewertung mit Chesar. Bei seinen Kollegen/innen ist er auch aufgrund seines Humors sehr beliebt. 

Julia Mikolon

REACH Expertin

Julia Mikolon versteht es, bei unseren REACH-Veranstaltungen immer die richtige Mischung aus Theorie und Praxis zu finden. So setzen die Teilnehmer/innen das Gelernte schnell in ihren täglichen Aufgaben um. 

Die studierte Toxikologin setzt auch bei ihrer Arbeit im REACH-Team auf die richtige Mischung: ein bisschen Registrierungsmanagement für federführende Registranten, ein bisschen Expositions- und Risikobewertung sowie ein bisschen Dossiererstellung in IUCLID ergeben in Summe eine umfassende Beratung unserer Kunden. 

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen der REACH-Verordnung 1907/2006 für die Erstellung von eSDB
  • Grundlagen der Expositionsabschätzung und Risikocharakterisierung
  • Informationspflichten in der Lieferkette
  • Verwendungsbeschreibung anhand des Use Descriptor Systems und der Life Cycle Tree
  • Aufbau und Inhalt von Expositionsszenarien
  • Erstellung von Expositionsszenarien für die Lieferkette auf der Basis von Stoffsicherheitsberichten

Methodik

Eine Mischung aus:

  • Präsentation mit praktischen Beispielen
  • Diskussion und Erfahrungsberichten

Teilnehmerkreis

  • Personen, die Grundlagenkenntnisse der REACH-Verordnung und Kommunikation in der Lieferkette haben und das Thema Expositionsszenarien in Ihren Firmen betreuen.

Leistungspaket

  • Kaffeepausen mit Snacks
  • Mittagessen inkl. Getränk
  • Seminarunterlagen 

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom VDSI (Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Mitglieder können dort folgende Punkte beantragen:

Zeiten

  • Das Seminar findet statt von 9.00 bis 17.00 Uhr.

Räumlichkeiten

Skript: Standort Visuell

Dieser Termin findet in unseren Räumlichkeiten statt.

Ähnliche Seminare

Seminar buchen

Kommen Sie zu einem Seminar bei uns im Hause oder buchen Sie eine Inhouse-Variante.

Skript: Button Offenes Seminar buchen Seminar buchen
Skript: Button Inhouse-Seminar buchen