Sachkunde Sicherheitsdatenblätter nach REACH-Verordnung (EG) Nr. (1907/2006), Anhang II

Sie erlangen die Sachkunde für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH), Anhang II.

Termin

Montag, 25. Februar 2019

Sprache

Deutsch

Preis

1.490,00 € zzgl. MwSt.

Dauer

4 Tage

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Ort

Hamburg

Seminar buchen

Inhouse-Variante anfragen

Skript: Backend Seminare
Skript: Inhaltsübersicht
Skript: Mehr anzeigen

Kundenstimmen

Aufschlussreich, informativ, sinnvoll.
Lehrreich, praxisnah, lecker. :-)
Die kompetenten Trainer schaffen eine sehr gute Basis.

Beschreibung

Sicherheitsdatenblätter zu erstellen ist Übungssache und auch Sie werden mit ein wenig Unterstützung zum "SDB-Profi". Sie erhalten hier alle relevanten Informationen für den richtigen Umgang mit den notwendigen Vorschriften. Neben der Einstufung und Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP), liegt unser Schwerpunkt auf allen Aspekten, die Sie für eine professionelle Erstellung benötigen.

Anhand von zahlreichen praktischen Beispielen und Übungen zum Einstufen und Kennzeichnen von Stoffen und Gemischen, vermitteln Ihnen unsere Experten die nötigen Fachkenntnisse. Am Ende des viertägigen Seminars erlangen Sie die Sachkunde zur Erstellung von Datenblättern nach dem aktuellsten Stand.

Vorteile

  • Sie sind in der Lage, die Plausibilität der Aussagen im Sicherheitsdatenblatt zu prüfen und für die Abstimmung der unterschiedlichen Fachgebiete Sorge zu tragen.
  • Sie erlangen Sicherheit beim Einstufen und Kennzeichnen von Stoffen und Gemischen durch zahlreiche Praxisberechnungen.
  • Verbunden mit Ihrer Berufserfahrung und Ihrer beruflichen Tätigkeit, bereiten Sie sich optimal auf Ihren Einsatz als fach-/sachkundige Person vor.

Referenten

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle unsere möglichen Referenten für dieses Seminar vorstellen. Sie sind als Experten täglich für unsere Kunden im Einsatz - sei es als Berater, sei es als Trainer.

Ariane Budde

Leitung Gefahrstoffmanagement

Ariane Budde taucht täglich tief in die Prozesse unserer Outsourcing-Projekte ein. Ihre hier gewonnene Kompetenz und ihre praxisorientierten Tipps sind wertvolle Bestandteile unserer Fachseminare. 

Neben den Outsourcing-Projekten, liegt ihr weiterer Schwerpunkt auf internationalen Fragestellungen. So ist es nicht verwunderlich, dass die Gefahrstoffexpertin auch für die Konzeption von internationalen Seminaren im Chemikalien-Managementbereich sowie das Verfassen von Fachartikeln verantwortlich ist. 

Frauke Deutschmann

Gefahrstoffmanagement-Expertin

Frauke Deutschmann konzipiert und aktualisiert alle Seminare im Bereich des Gefahrstoffmanagements. Als Referentin ist sie schon seit Beginn unserer Seminartätigkeiten mit an Bord. 

Als Expertin rund um die Themen CLP-Verordnung, Erstellen von Sicherheitsdatenblättern, Gefahrgutklassifizierung, IMDS und SAP-EHS gibt es keine Frage, die sie in ihren zahlreichen offenen Seminaren und Inhouse-Schulungen nicht schon einmal gehört hätte. Bei UMCO schätzen ihre Kollegen/innen sie als Wissensträgerin im Gefahrstoffmanagementbereich. 

Hauke Kobarg

Gefahrstoffmanagement - Experte

Hauke Kobarg hat sich sein umfassendes Wissen im nationalen und internationalen Chemikalienrecht in kürzester Zeit angeeignet und bringt durch seine agile Art frischen Wind in unsere Fachseminare. 

Als Projektleiter befasst sich der studierte Chemiker täglich mit der Einstufung und Kennzeichnung chemischer Stoffe und Gemische. Beim Erstellen und Pflegen von Sicherheitsdatenblättern und der dazugehörigen Abstimmung mit unseren Kunden, bescheinigen diese ihm Sorgfalt, Detailkenntnis und Kommunikationsstärke. 

Robert Zabel

REACH-Experte

Robert Zabel weiß, wie er seine fachübergreifende Kompetenz zum Vorteil unserer Teilnehmer/innen in unsere Seminare einfließen lassen muss, damit diese den höchstmöglichen Lernerfolg mit nach Hause nehmen. 

Der REACH Experte kennt sich nicht nur im Chemikalienrecht aus, sondern bewegt sich auch sicher in den Bereichen des SHE-Managements und Gefahrgut. Als Teil unseres UMCO-Helpline Teams kennt er die aktuellen Fragen unserer Kunden genau – und natürlich die passenden Antworten. 

Dr. Svenja Warnecke

Leitung Gefahrstoffmanagement

Dr. Svenja Warnecke fühlt sich in der Gedankenwelt des Chemikalienrechts und seiner Anwendung richtig wohl. Dies merkt jeder, der sie schon einmal als Referentin erlebt hat.

Die promovierte Chemikerin verantwortet vielschichtige Projekte im Bereich der Einstufung und Kennzeichnung chemischer Stoffe und Gemische sowie der Erstellung von Sicherheitsdatenblättern. Ihre Expertise setzt sie bei unseren Seminaren unter anderem für die Konzeption und Umsetzung praxisrelevanter Übungen ein.

Dr. Tobias Schulte

Bereichsleiter Chemikalien-Management

Dr. Tobias Schulte besitzt weitreichende Fachkenntnisse und verfügt über langjährige Erfahrung in zahlreichen Projekten im Bereich des nationalen und internationalen Chemikalien-Managements.

Als Bereichsleiter ist er verantwortlich für die Koordination und Steuerung der umfangreichen Dienstleistungsprojekte, angefangen bei der Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen bis hin zu komplexen Outsourcing-Projekten. Die Aktualität und der Praxisbezug unserer Seminare ist ihm dabei immer sehr wichtig. 

Inhalte

  • Überblick über das bestehende europäische und nationale Chemikalienrecht
  • Allgemeine Grundlagen: chemische Begriffe und Nomenklatur, Grundkenntnisse in Toxikologie und Ökotoxikologie
  • Einstufung, Kennzeichnung und Etikettierung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP)
  • Grundlagen der Gefahrgutklassifizierung
  • Weitere internationale und nationale Rechtsvorschriften (z.B. RL 96/82/EG, AwSV, TRGS 900, LGK)
  • Aufbau und Bedeutung von Sicherheitsdatenblättern anhand der Verordnung (EG) Nr. 2015/830
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen und Unfallverhütung
  • Sichere Handhabung und Lagerung
  • Praktische Übungen 
  • Überprüfung und Plausibilität der Daten im Sicherheitsdatenblatt
  • Stoff- und Datenrecherche inkl. hilfreicher Quellen

Methodik

Eine Mischung aus:

  • Präsentation mit praktischen Beispielen
  • Diskussion und Erfahrungsberichte
  • Übungsaufgaben
  • Erarbeitung von Themen im Rahmen von Gruppenarbeit

Teilnehmerkreis

  • Ersteller/innen von Sicherheitsdatenblättern und solche, die es werden wollen
  • Produktsicherheitsverantwortliche

Leistungspaket

  • Kaffeepausen mit Snacks
  • Mittagessen inkl. Getränk
  • Seminarunterlagen

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom VDSI (Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Mitglieder können dort folgende Punkte beantragen:

Hinweise

  • Bitte bringen Sie eine aktuelle CLP-Verordnung inkl. Anhänge I - V mit.
  • Alternativ können Sie diese auch gegen eine Gebühr von 10 € im Seminar erwerben.                                                         

Zeiten

Das Seminar findet an vier Tagen statt:

  • 1. Tag von 9.00 bis 17.00 Uhr
  • 2. Tag von 9.00 bis 17.00 Uhr
  • 3. Tag von 9.00 bis 17.00 Uhr
  • 4. Tag von 9.00 bis 16.00 Uhr

Räumlichkeiten

Skript: Standort Visuell

Dieser Termin findet in unseren Räumlichkeiten statt.

Alle Termine

Ähnliche Seminare

Seminar buchen

Kommen Sie zu diesem Seminar bei uns im Hause.

Skript: Button Offenes Seminar buchen Seminar buchen