Sachkunde Sicherheitsdatenblätter nach REACH-Verordnung (EG) Nr. (1907/2006), Anhang II

Sie erlangen die Sachkunde für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH), Anhang II. 
 

Termin

Montag, 22. August 2022

Sprache

Deutsch

Preis

1.690,00 € zzgl. MwSt.

Dauer

4 Tage

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Ort

Hamburg

Seminar buchen

Inhouse-Variante anfragen

Skript: Backend Seminare
Skript: Inhaltsübersicht
Skript: Mehr anzeigen

Kundenstimmen

Aufschlussreich, informativ, sinnvoll.
Lehrreich, praxisnah, lecker. :-)
Das Seminar hat meine Erwartungen voll erfüllt! Während der ganzen vier Tage eine prima Seminarorganisation und aufmerksame Betreuung – das war eine runde Sache! Ich empfehle Sie gern weiter!
 

Beschreibung

Sicherheitsdatenblätter zu erstellen ist Übungssache und auch Sie werden mit ein wenig Unterstützung zum "SDB-Profi". Sie erhalten hier alle relevanten Informationen für den richtigen Umgang mit den notwendigen Vorschriften. Neben der Einstufung und Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP), liegt unser Schwerpunkt auf allen Aspekten, die Sie für eine professionelle Erstellung benötigen.

Anhand von zahlreichen praktischen Beispielen und Übungen zum Einstufen und Kennzeichnen von Stoffen und Gemischen, vermitteln Ihnen unsere Experten die nötigen Fachkenntnisse. Am Ende des viertägigen Seminars erlangen Sie die Sachkunde zur Erstellung von Datenblättern nach dem aktuellsten Stand.

Vorteile

  • Sie sind in der Lage, die Plausibilität der Aussagen im Sicherheitsdatenblatt zu prüfen und für die Abstimmung der unterschiedlichen Fachgebiete Sorge zu tragen.
  • Sie erlangen Sicherheit beim Einstufen und Kennzeichnen von Stoffen und Gemischen durch zahlreiche Praxisberechnungen.
  • Verbunden mit Ihrer Berufserfahrung und Ihrer beruflichen Tätigkeit, bereiten Sie sich optimal auf Ihren Einsatz als fach-/sachkundige Person vor.

Referenten

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle unsere möglichen Referenten für dieses Seminar vorstellen. Sie sind als Experten täglich für unsere Kunden im Einsatz − sei es als Berater, sei es als Trainer.

Dr. Stefanie Bente

Gefahrstoffmanagement

Dr. Stefanie Bente hilft den Seminarteilnehmern gern, wenn es darum geht, sich durch die komplexen Gesetzestexte der CLP-Verordnung zu schlagen und liebt den belebten Austausch.

Die Chemikerin erstellt selbst Sicherheitsdatenblätter und hat ein Auge für die Feinheiten der Sachkunde. Geduldig und verständlich erklärt Frau Dr. Bente Seminarteilnehmern und Kunden mit ihrer zugewandten Art, worauf es ankommt.

Frauke Deutschmann

Gefahrstoffmanagement

Frauke Deutschmann konzipiert und aktualisiert alle Seminare im Bereich des Gefahrstoffmanagements. Als Referentin ist sie schon seit Beginn unserer Seminartätigkeiten mit an Bord. 

Als Expertin rund um die Themen CLP-Verordnung, Erstellen von Sicherheitsdatenblättern, Gefahrgutklassifizierung, IMDS und SAP-EHS gibt es keine Frage, die sie in ihren zahlreichen offenen Seminaren und Inhouse-Schulungen nicht schon einmal gehört hätte. Bei UMCO schätzen ihre Kollegen/innen sie als Wissensträgerin im Gefahrstoffmanagementbereich. 

Hauke Kobarg

Bereichsleitung Globales Chemikalien-Management

Hauke Kobarg hat sich sein umfassendes Wissen im nationalen und internationalen Chemikalienrechts in kürzester Zeit angeeignet und bringt durch seine agile Art frischen Wind in unsere Fachseminare. 

Als Projektleiter befasst sich der studierte Chemiker täglich mit der Einstufung und Kennzeichnung chemischer Stoffe und Gemische. Beim Erstellen und Pflegen von Sicherheitsdatenblättern und der dazugehörigen Abstimmung mit unseren Kunden, bescheinigen diese ihm Sorgfalt, Detailkenntnis und Kommunikationsstärke. 

Carolina Kiermeier

Gefahrstoffmanagement

Carolina Kiermeier bereitet es das größte Vergnügen, wenn der Groschen fällt und die Teilnehmer des Seminars beginnen, dass Thema zu durchdringen.

Die Chemikerin weiß nicht nur, wie man Sicherheitsdatenblätter und SAP zusammen bekommt, sondern sie schafft es auch, das Wissen um Gefahrstoffmanagement so zu vermitteln, dass es selbst für den Laien plausibel und anwendbar wird.

Lucas Koch

Gefahrstoffmanagement

Lucas Koch versteht es, die trockene Materie des Gefahrstoffmanagements unterhaltsam und verständlich an den Menschen zu bringen.

Als Key Account Manager ist er Ansprechpartner für die komplexen Fragen im Chemikalien-Management und hat es mit seinem humorvollen und offenen Auftreten noch stets geschafft, den Seminarteilnehmern alle Ressentiments zu nehmen und ihnen zu zeigen, wie Sicherheitsdatenblätter erstell- und durchschaubar sind.

Leon Wasserfall

Gefahrstoffmanagement

Leon Wasserfall kennt sich bestens im Dschungel von Abschnitten und Anhängen der CLP-Verordnung aus und weiß daher genau, worauf es ankommt.

Der Chemiker zeigt den Teilnehmern, wo die Fallstricke liegen und wie sie diese Fallen am besten umgehen. Hanseatische Gelassenheit kombiniert mit viel Engagement zeichnet seinen Referentenstil aus. Die Seminarkunden lieben vor allem die Zwiegespräche, in denen sie tiefer in die Materie abtauchen.

Dr. Mandy Schneider

Biozide

Dr. Mandy Schneider ist ursprünglich in der Toxikologie Zuhause, dass sie da die Leidenschaft und das Interesse für Biozide packt, ist nicht verwunderlich.

Wenn es darum geht, verständlich zu machen, wie biozide Wirkstoffe auf Mikroorganismen wirken und wo der schmale Grat zwischen Schutz und Schaden verläuft, macht ihr keiner was vor. Im fachlichen Austausch blüht die Wahl-Hamburgerin erst richtig auf.

Dr. Robert Zabel

REACH

Robert Zabel weiß, wie er seine fachübergreifende Kompetenz zum Vorteil unserer Teilnehmer/innen in unsere Seminare einfließen lassen muss, damit diese den höchstmöglichen Lernerfolg mit nach Hause nehmen. 

Der REACH-Experte kennt sich nicht nur im Chemikalienrecht aus, sondern bewegt sich auch sicher in den Bereichen des SHE-Managements und Gefahrgut. Als Teil unseres UMCO-Helpline Teams kennt er die aktuellen Fragen unserer Kunden genau – und natürlich die passenden Antworten. 

Kai Dettmer

Biozide

Kai Dettmer hat keine Berührungsängste, wenn es darum geht, komplexe Themengebiete auf's Wesentliche runterzubrechen und die Seminarteilnehmerinnen mitzunehmen auf eine Reise in das herausfordernde Feld der Öko-Toxikologie.

Der Umweltwissenschaftler mit einer Begeisterung für chemische Analytik, widmet sich für unsere Kunden den Bioziden und den Wechselwirkungen der Umweltchemie. Seminarteilnehmern zu einem besseren Verständnis der vielfältigen Fragestellungen zu verhelfen, ist ihm willkommene Abwechslung zum Projektmanagement. Seine sympathische Art gepaart mit fundiertem Fachwissen hilft den Teilnehmern dabei, den Überblick zu behalten.

Inhalte

  • Überblick über das bestehende europäische und nationale Chemikalienrecht
  • Allgemeine Grundlagen: chemische Begriffe und Nomenklatur, Grundkenntnisse in Toxikologie und Ökotoxikologie
  • Einstufung, Kennzeichnung und Etikettierung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP)
  • Grundlagen der Gefahrgutklassifizierung
  • Weitere internationale und nationale Rechtsvorschriften (z.B. RL 96/82/EG, AwSV, TRGS 900, LGK)
  • Aufbau und Bedeutung von Sicherheitsdatenblättern anhand der Verordnung (EG) Nr. 2015/830
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen und Unfallverhütung
  • Sichere Handhabung und Lagerung
  • Praktische Übungen
  • Überprüfung und Plausibilität der Daten im Sicherheitsdatenblatt 
  • Stoff- und Datenrecherche inkl. hilfreicher Quellen
     

Methodik

Eine Mischung aus:

  • Präsentation mit praktischen Beispielen
  • Diskussion und Erfahrungsberichte
  • Übungsaufgaben
  • Erarbeitung von Themen im Rahmen von Gruppenarbeit
     

Teilnehmerkreis

  • Ersteller/innen von Sicherheitsdatenblättern und solche, die es werden wollen
  • Produktsicherheitsverantwortliche

Leistungspaket

  • Kaffeepausen mit Snacks
  • Mittagessen inkl. Getränk
  • Seminarunterlagen

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom VDSI (Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Mitglieder können dort folgende Punkte beantragen:

Hinweise

Bitte bringen Sie eine aktuelle CLP-Verordnung inkl. Anhänge I - V mit.

  • Alternativ können Sie diese auch gegen eine Gebühr von 21,00 € im Seminar erwerben.                                                         

Zeiten

Das Seminar findet an vier Tagen statt:

  • 1. Tag von 9.00 bis 17.00 Uhr
  • 2. Tag von 9.00 bis 17.00 Uhr
  • 3. Tag von 9.00 bis 17.00 Uhr
  • 4. Tag von 9.00 bis 16.00 Uhr
     

Räumlichkeiten

Alle Termine

Ähnliche Seminare

Seminar buchen

Skript: Button Offenes Seminar buchen Seminar buchen

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.